Saisonbericht 2015/2016 - eine Zusammenfassung

Wettkampfgruppe Masters in der SG Bille Sommer 2015 – Sommer 2016


Training


Die Wettkampfgruppe Masters hat sich in der vergangenen Saison zu einer sehr netten, eingeschworenen Truppe entwickelt, die sich durch sehr konstante Trainingsbeteiligung an den Trainingsabenden auszeichnete. Somit war ein strukturierter Trainingsaufbau, gerade auch hinsichtlich der Technikverbesserung, möglich. Immer mal wieder wurden Videoanalysen beim Training vorgenommen, sodass den Masters verdeutlicht werden konnte, woran gearbeitet werden muss. Das führte bei den meisten zu deutlichen Verbesserungen.


Von Mai bis September wurde, zusätzlich zum Hallentraining, im Freibad Geesthacht auf der 50m-Bahn trainiert. Das hat sich sehr bewährt, zumal auch die Masters-Wettkämpfe häufig auf der langen Bahn stattfinden. Finanziert haben sich die Masters ihr Freibadtraining selbst, durch den alljährlichen Helfereinsatz beim Vierlanden-Triathlon, sodass der SG Bille nicht mal Kosten dafür entstanden sind. Daran sieht man, wie wichtig den Masters das Freibadtraining ist!


Im Bille-Bad blieb es bei den Trainingszeiten am Dienstag, 20-21 Uhr auf 2 Bahnen und am Donnerstag, 20-21 Uhr auf 1 Bahn. Gerade donnerstags wurde es, bei der guten Trainingsbeteiligung, häufig recht eng. Die Schwierigkeit beim Masters-Training liegt darin, dass dort die Altersklassen 20-70 alle zusammen trainieren und sich, hinsichtlich der Belastbarkeit, deutlich unterscheiden. Trotzdem haben wir es immer mit Disziplin und Rücksichtnahme hingekriegt, ein ordentliches Training zu absolvieren.   


Wettkämpfe


Im Sommer stehen bei den Masters die Freiwasser-Wettkämpfe hoch im Kurs. Wie in jedem Jahr, so auch im Sommer 2015 und 2016 starteten mehrere Masters bei den SHSV- bzw. Norddeutschen Freiwassermeisterschaften in Mölln und Emden, sowie den Deutschen Freiwassermeisterschaften 2016 in Hamburg.


Im Oktober2015 konnten wir eine Mannschaft aufstellen beim Vorkampf der Masters-DMS in Hamburg. Leider fehlten uns in diesem Jahr die Männer, sodass keine 2. Mannschaft gemeldet werden konnte.
Im November fand die Masters-DM auf der Kurzbahn in Karlsruhe statt, auch hier mit SG Bille-Beteiligung.


Viele Teilnehmer von uns waren beim nun schon traditionellen Masters-Schwimmfest in Mölln im Januar 2016, welches, neben einem ersten Wettkampf-Test in neuen Jahr, auch ein nettes Zusammensein nach dem Wettkampf beim Grünkohl bietet. Die meisten Teilnehmer kommen jedes Jahr, man kennt und mag sich…


Bereits im Februar fanden in diesem Jahr die Deutschen Meisterschaften Lange Strecken in Braunschweig statt. Der frühe Termin lag an der Wettkampfplanung mit der EM in London. Auch hier gab es 3 unerschrockene Masters-Damen, die sich den Herausforderungen von 800m F, 1500m F und 200m R gestellt haben. Und sie haben sich super geschlagen!


Im April 2016 fanden dann wieder die Hamburger Meisterschaften der Masters im OSP, auf der langen Bahn, statt. Auch hier waren unsere Masters reichlich vertreten und brachten gute Leistungen.


Einige Masters hatten dann noch nicht genug und besuchten auch noch die Offenen SHSV-Meisterschaften in Norderstedt, wo sie dann ordentlich abräumten.


Der Höhepunkt des Jahres 2016 war ganz sicher die Teilnahme von 2 Mastersschwimmerinnen an der Masters-EM in London im Mai. Anne und Margarete erlebten aufregende Tage in dieser tollen Stadt, aber auch ein grandioses Chaos im Aquatic Center des Olympiastadions, aufgrund der großen Teilnehmerzahl. Aber mit der sprichwörtlichen englischen Geduld ließ sich das Meiste lösen…


Erfolge


Erfolge hatten die Masters der SG Bille eine ganze Menge aufzuweisen. Es wurden nicht nur zahlreiche persönliche Bestzeiten geschwommen, sondern auch viele handfeste Platzierungen bei den Meisterschaften eingefahren.


Neben den Erfolgen 2015, gab es auch 2016 viele Medaillen und Urkunden. Beim Wettkampf in Mölln ging wohl so ziemlich jeder Masters der SG Bille mit mehreren Urkunden nach Hause. Bei der DM Lange Strecken wurden sehr gute Leistungen erzielt, aber zu Medaillenrängen reichte es dann doch nicht ganz. Das änderte sich aber im April bei den Hamburger Masters-Meisterschaften, wo wir 11 Gold-, 10 Silber- und 7 Bronzemedaillen in Einzel- und Staffel-Wettkämpfen aus dem Becken fischen konnten. Auch bei den Offenen SHSV-Meisterschaften konnten unsere beiden Teilnehmer gemeinsam 4x als Erste anschlagen. Nicht schlecht, bei 4 Starts der SG Bille. Und auch bei den Freiwasserwettkämpfen (Norddeutsche und SHSV) gab es Medaillen für die Familie Ludwig.


Ich denke, die SG Bille kann stolz auf ihre Masters sein!


Sonstiges


Aber natürlich kann man nicht nur schwimmen!


2015 erklärte sich Ann-Christin als Model bereit, als ein professioneller Fotograf kam, um die Fotos für einen veröffentlichten Artikel in einer Fachzeitung (von Margarete) zu schießen. Und, sie hat super Fotos abgeliefert!


Alljährlich treffen sich die Masters im Juni bei ihrer Trainerin auf deren Terrasse zu einem netten Beisammensein und kleinen Snacks und Getränken.

So wurde auch die Sommerpause 2015 mit einem gemeinsamen Essengehen in Bergedorf beendet.


Und dann gibt es das alljährliche Weihnachtsessen an immer unterschiedlichen Orten, wobei das Lokal per Abstimmung ausgesucht wird.


Somit kann man sagen, dass die Masters der SG Bille nicht nur ein erfolgreiches, sondern auch wirklich schönes Jahr hatten.


Margarete Esser

Free Joomla! template by Age Themes