JEM 2014 in Dordrecht (Niederlande)

float:leftWährend wir eine lange Sommerpause machen sollten wir nicht vergessen, dass unsere Vorzeigeathletin Maxine Wolters zur Zeit in Holland bei der JEM um gute Zeiten und Platzierungen kämpft. (Bild: Mirko Seifert)
 


JEM in Dordrecht
Ein sensationeller 4. und 6. Platz für Maxine !!



 

Könne Maxine ihre sehr gute Form in der langen Saison bis zur JEM halten?", war einer der Hauptfragen vor dem Saisonhöhepunkt der JEM.

Nach dem Vorlauf über 200 m Rücken war die Antwort schnell gegeben. Mit einer Vorlaufzeit von 2:15,29 min blieb Maxine nur knapp über Ihrer Bestzeit. Im Semifinale am Nachmittag schraubte sie Ihre persönliche Bestleistung dann auf 2:13,90 min ! Im Finale tags darauf unterbot sie mit 2:13,81 min nochmals Ihre Bestzeit und belegte im Endlauf damit einen tollen 6.ten Platz! Dabei war Maxine die schnellste des jüngeren Jahrgangs 1999.

Die 100m Schmetterling am 3. Tag absolvierte Maxine mit einer guten Leistung von 1:02,52 min im Vorlauf und einer Semifinalzeit von 1:02,40 min und wurde hiermit 13.te.

Am gleichen Tag half Maxine im Vorlauf der 4*100 m Lagenstaffel aus. Über 100 m Schmetterling (1;20,35 min) sicherte sie dem Team damit die Finalteilnahme. Im Finale feuerte Maxine Ihr Team in einem spannenden Rennen dann vom Beckenrand zur Sibermedaille an.

Am 4ten Tag der JEM stand dann Maxines Paradedisziplin an. Hier waren 3 sehr gute deutsche Schwimmerinnnen am Start. Mit Lisa Hõping und Marlene Hüther hatte Maxine gleich harte Konkurrenz im Vorlauf, denn es konnten nur 2 deutsche Vertreterinnen pro Nation das Semifinale erreichen. Mit einer guten morgendlichen Leistung von 2:18,50 min konnte Maxine sich als jüngste von den dreien aber durchsetzen und kam als 6te ins Semifinale.
Im Semifinale schwamm Maxine die ersten beiden Lagen ungefähr eine Sekunde langsamer als bei Ihrer Bestzeit von den Deutschen Meisterschaften, konnte dann aber mit einer grandiosen Brust- und Freistilage ihr Semifinale aufrollen und schlug mit persönlicher Bestzeit in 2:16,40 min als erste an.
Im Finale ging es dann richtig zur Sache. Maxine verbesserte sich abermals auf fantastische 2:15,33 min und belegte einen sehr guten 4.Platz!!
Lisa Hoeping (GER) schwamm im Endlauf ebenfalls persönliche Bestzeit und stellte mit 2:14,97 min einen neuen deutschen Altersklassenrekord auf und wurde dritte vor Maxine. Die Spanierin Africa Sanz Zamorano siegte und stellte mit 2:13,80 min einen neuen JEM-Meisterschaftsrekord auf.
Es war ein grandioses Rennen!

Am nächsten Wochenende startet Maxine noch einmal beim WK in Essen mit der Nationalmannschaft, bevor sie dann in den wohlverdienten Urlaub starten kann.

Maxine, mit sehr großer Freude nimmt die SG-Bille wahr, dass Du nicht "nur" national zu den Besten Schwimmern Deutschlands zählst, sondern darüber hinaus jetzt auch in der europäischen Spitzenklasse angekommen bist. Wir sind sehr stolz, Dich in unserem Verein zu wissen und gratulieren Dir von ganzem Herzen für Deine Erfolge.

Veröffentlicht: Donnerstag, 10. Juli 2014 14:14 | Geschrieben von Möller |

Free Joomla! template by Age Themes